Über die Sendung

Drei starke, intelligente Frauen – eine Lehrerin, eine Veteranin und eine Krankenhausangestellte – verlieben sich in Männer, die wegen eines Gewaltverbrechens hinter Gittern sitzen. Diese Frauen setzen ihr Ansehen, ihre soziale Akzeptanz, Freundschaften und ihre Familie für diese Liebe aufs Spiel.

Sie, die selbst kein Verbrechen begangen haben, werden stigmatisiert, weil sie für eine zweite Chance ihres Partners kämpfen. Selbst von ihren Gefühlen überrascht und schockiert, glauben sie jedoch, dass sich diese Männer geändert haben.

Die Dokumentation "Verliebt in einen Häftling" begleitet die Frauen, ihre Partner sowie ihre Angehörigen und zeigt die emotionalen Achterbahnfahrten und Schwierigkeiten von der Gesellschaft akzeptiert zu werden.