Jerome und Tyrone Page

Jerome Page zeigt schon früh Züge eines Soziopathen. Sein ganzes Leben lang zieht er seinen Zwillingsbruder Tyrone mit ins Verderben – bis sie eines Tages zusammen einen Mord begehen.

 

Die Zwillingsbrüder

Jerome und Tyrone Page kommen am 23. Mai 1957 in Baltimore zur Welt. Sie werden gemeinsam mit ihren beiden Geschwistern hauptsächlich von ihrer Mutter großgezogen.

Schon früh zeigt sich, dass die Page Brüder sich ergänzen, nahezu eine Symbiose bilden. Ihre Charaktere sind dabei aber sehr unterschiedlich: Während Jerome aggressiv ist und seine Mitmenschen dominieren will, ist Tyrone immer folgsam und ehrlich. Die Mutter der beiden sieht Jeromes Verhalten schnell als Problem, denn er zeigt keinerlei Empathie für andere und zieht seinen Zwillingsbruder immer weiter auf seine Seite.

Jerome und Tyrone gehen früh von der Schule ab und sind Analphabeten. Was sie in der Schule nicht lernten, holen sie auf der Straße nach. Immer mehr wird klar, dass Jerome zu soziopathischem Verhalten neigt. Selbst gegenüber Tyrone wird er immer öfter gewalttätig. Trotzdem bleiben die Zwillingsbrüder unzertrennlich.

 

Zufall mit Folgen

Im Juli 1974 sehen die Brüder zufällig, wie eine Gruppe von Männern eine hilflose Frau gewaltigen. Am Ende lassen sie das Mädchen einfach am Boden liegen. Die beiden gehen hin und entscheiden sich für das Böse: Sie nehmen das Mädchen mit, um sich weiter sexuell an ihr zu vergehen. Die Tat bleibt nicht lange unbestraft. Da Jerome und Tyrone erst 17 Jahre alt sind, wird das Jugendstrafrecht auf sie angewandt. Für mehrere Jahre bleiben sie jedoch trotzdem hinter Gittern. Jerome übt sich in der Zeit darin, ein besserer Krimineller zu werden.

 

Wendepunkt?

Kaum auf freiem Fuß, werden die Brüder drogenabhängig. Sie werden zu Serientätern von Raubüberfällen und Körperverletzung. Der Sinneswandel kommt, als Tyrone wegen kleinen Straftaten eine erneute Haftstrafe droht. Wie durch ein Wunder wird die Anklage fallen gelassen. Jerome und Tyrone suchen sich Jobs, doch der dominante Jerome kann einem geordneten Leben nicht lange nachgehen und wird rückfällig. Im Zuge eines Strets mit einem Freund rammt er diesem eine Gabel mehrfach in den Hals. Wegen versuchten Mordes kommt Jerome für zehn Jahre ins Gefängnis.

In dieser Zeit ordnet Tyrone sein Leben von Grundauf. Er geht eine Beziehung ein, heiratet sogar und gründet eine eigene Familie. Er weiß, dass sein Brunder Jerome ihm nicht gut tut, doch er kann auch nicht ohne ihn. Als Jerome wieder frei kommt, zieht er Tyrone schnell wieder mit in den Abgrund. Tyrone verliert alles, was er sich aufgebaut hat: Frau, Kind und Job.

 

Mord

Als Jerome und Tyrone am 3. Juni 1992 ein junges obdachloses Mädchen nachts im Park sehen, reißen alle Stricke bei ihnen. Sie attackieren die Jugendliche, vergewaltigen und strangulieren sie. Ihre Leiche legen sie in eine Decke gehüllt auf einem Spielplatz ab.

Tyrone bricht das Schweigen und berichtet einem Freund von ihrer grausamen Tat, der wiederum zur Polizei geht. Die Brüder werden verhaftet und zu lebenslanger Haft ohne Chance auf Bewährung verurteilt.

Nächster Sendetermin

Verpassen Sie nicht den nächsten Sendetermin von Evil Twins - Böse Zwillinge:

Samstag, 31.10., 20.15 Uhr