Gretchen Graham und Gloria Franklin, geborene Bluefair

Die eineiigen Zwillinge Gretchen Graham und Gloria Franklin verüben gemeinsam ein Verbrechen, das an Kaltherzigkeit nicht zu übertreffen ist – am Ende stirbt daran eines ihrer Kinder.

 

Kindheit und Jugend

Gretchen und Gloria kommen am 1. Oktober 1952 in Michigan zur Welt. Sie haben keine schöne Kindheit, denn ihr Vater ist starker Alkoholiker, der seine Wut an den beiden auslässt. Schon früh lernen sie, dass sie sich nur auf sich selbst verlassen können.

In der Schule wird das Leben für Gretchen und Gloria nicht leichter. Sie sind mollig und haben beide einen niedrigen IQ, weshalb sie von ihren Mitschülern gehänselt werden.

 

Getrennte Wege

Nach der Schule zieht Gloria weg und gründet eine Familie. Ihre Schwester Gretchen kommt mit der Situation nicht zurecht und findet keine Stabilität. Sie geht nach Detroit, um ihren Problemen zu entfliehen – doch es wird nur schlimmer. In kurzer Zeit wird sie zu einer Prostituierten, die sich kein eigenes Dach über dem Kopf leisten kann. Als sie dann noch feststellt, dass sie schwanger ist, gerät sie in Panik.

 

Ungeliebtes Kind

Gretchens Sohn Shawn kommt gesund zur Welt, doch für sie steht das Kind für all die Fehltritte in ihrem Leben. Sie kommt mit der Mutterrolle nicht klar. Als noch dazu die Freundin, bei der sie wohnen, Gretchen beim Jugendamt meldet, zieht sie aus Verzweiflung zu der Familie ihrer Schwester.

Da der nun vierjährige Shawn keine Grenzen kennt, lässt er sich von niemandem etwas sagen. Er ist wild, zerstört Dinge mutwillig und zündelt gerne mit Streichhölzern. Um Ruhe vor dem scheinbar unbändigen Kind zu haben, sperren ihn die Schwestern oft in sein Zimmer ein.

 

Das Feuer

Am 11. Dezember 1989 soll sich diese Form der Zurechtweisung rächen. Die 28-jährigen Zwillinge Gretchen und Gloria sperren Shawn mal wieder in sein Zimmer ein. Mit Streichhölzern entfacht er ein Feuer. Als es den Schwestern auffällt, versucht keine der beiden ihn zu retten oder nach Hilfe zu rufen. Am Ende stirbt Shawn in den Flammen.

 

Verurteilung

Bald steht für die Ermittler fest, dass die Schwestern mutwillig gehandelt haben. Fast zwei Jahre nach dem tödlichen Unfall bekennen sich Gretchen und Gloria für schuldig. Sie werden zu acht bis 40 Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt. Die Anwälte der Schwestern hatten aufgrund ihrer beschränkten mentalen Stärke auf Schuldunfähigkeit plädiert.

Nächster Sendetermin

Verpassen Sie nicht den nächsten Sendetermin von Evil Twins - Böse Zwillinge:

Heute, 20.15 Uhr