Greg und Jeff Henry

Greg und Jeff Henry hatten von Kindheitstagen an ein ganz besonderes Verhältnis zueinander. Mit der Zeit stellte sich das sadistische Wesen eines der Zwillinge immer mehr hervor. Der Leidtragende davon war der Bruder. Eine Hassliebe entstand, die am Ende tödlich endete. 

 

Kindheit und Jugend

Die eineiigen Zwillinge Jeff und Greg Henry kamen am 23. Januar 1955 in Georgia zur Welt. Die beiden waren sich so ähnlich, dass ihre Mutter sie nur anhand ihrer Bauchnäbel voneinander unterscheiden konnte. Das Band zwischen ihnen wurde mit der Zeit immer stärker. Sie teilten eine Geheimsprache und zeigten Talent im Handwerk.

Im Teenageralter entwickelten sich Jeff und Greg auseinander. Greg war extrovertiert, ein guter Schüler und beliebt, Jeff hingegen galt als zurückhaltend, war schlecht in der Schule und stand immer im Schatten seines Bruders. Trotz der großen Rivalität zwischen den beiden, die oft in Kämpfen endete, konnte sie nichts voneinander trennen.

 

Zusammenleben

Nach der Schulzeit zogen Greg und Jeff gemeinsam nach Atlanta und teilten sich eine Wohnung. Als Greg seine Jugendliebe heiratete, konnte er den Wunsch seines Bruders, weiterhin zusammen zu wohnen, nicht abschlagen. Nur vier Jahre später ließ sich Gregs Frau von ihm scheiden, weil sie nicht mehr damit zurechtkam, zwangsläufig mit beiden Brüdern mehr oder weniger eine Beziehung zu führen. Neben dem gemeinsamen Zuhause teilten sich die Zwillinge auch ein Auto und arbeiteten im selben Laden für Heimelektronik.

Sie selbst erkannten nicht, dass ihre Verbindung zueinander immer absurdere Formen annahm. Noch mit Mitte 30 waren Jeff und Greg Singles und lebten nach wie vor zusammen. Sie teilten zwei Hobbys: Waffen und Alkohol. Greg sah in Jeff einen Untergebenen, der ihm dienen sollte. Er misshandelte und schlug ihn. Jeff hatte mit der Rolle, die ihm auferlegt wurde, wenig Probleme. Die Mutter der beiden gab später vor Gericht an, dass Jeff oft bei ihr mitten in der Nacht auftauchte, weil er Panik vor seinem Bruder hatte.

Wie schon so oft zuvor gerieten die beiden Brüder am 16. Dezember 1991 in ihrer Wohnung betrunken aneinander. Der Streit eskalierte und Jeff ging in sein Zimmer. Er hörte einen Schuss – der dominante Zwilling Greg soll immer wieder in den eigenen vier Wänden mit seiner Waffe wild umher geschossen haben – und ging ebenfalls bewaffnet in das Zimmer seines Bruders. Dort löste sich der tödliche Schuss auf Greg.

 

Das Gerichtsverfahren

Die Mutter der beiden verständigte die Polizei, nachdem ihr Jeff alles erzählt hatte. Das Gerichtsverfahren zog sich über Jahre. Nachdem sich die Geschworenen auf kein Urteil einigen konnten, wurde das Verfahren für ungültig erklärt. Jeff ging einen Deal ein: Er bekannte sich vor Gericht schuldig und bekam das Strafmaß in Höhe jener Zeit, die er bereits in Untersuchungshaft verbracht hatte.

Nächster Sendetermin

Verpassen Sie nicht den nächsten Sendetermin von Evil Twins - Böse Zwillinge:

Samstag, 29.02., 20.15 Uhr