Pete und Pat Bondurant

Die eineiigen Zwillinge Pete und Pat Bondurant werden zu bekannten Drogendealern. Dass in den beiden so viel Wut schlummert, ahnt man bei ihrem Äußeren nicht. Erst als immer mehr Menschen in ihrem direkten Umfeld verschwinden, kommt die Wahrheit langsam ans Tageslicht...

 

Kindheit und Jugend

Pete und Pat wurden im April 1955 in eine gutbürgerliche Familie hineingeboren. In der Schulzeit fielen sie vor allem wegen ihres schon damals extremen Übergewichts auf.

 

Getrennte Wege

Pete wurde im Jahr 1975 erstmals straffällig, als er mit zwei Frauen und zwei Männern zusammenlebte. Eines abends kamen seine Mitbewohnerinnen heim und Pete öffnete ihnen die Tür mit einem blutigen Messer in der Hand. Die männlichen Mitbewohner lagen auf dem Boden – der eine wurde mit mehr als 40 Messerstichen attackiert und verstarb in Folge der Verletzungen. Den Grund für den Gewaltausbruch kannte niemand. Pete wurde zu 25 Jahren Haft verurteilt, doch nach fünf Jahren bereits wieder entlassen.

 

Zusammenleben

Die Brüder zogen danach zusammen in die Nähe ihrer Heimatsadt Elkton in einen Bauernhof. Die Brüder fingen mit dem Drogenhandel an und liebten es, mit ihrem Äußeren zu provozieren und für fragende Blicke zu sorgen. Sie waren nicht einzuschätzen. Niemand konnte ahnen, zu was sie fähig waren.

 

Vermisstenfälle

Im Mai 1986 verschwand die erste Person auf ihrem Gelände, Gwen Dugger. Doch die Polizei hatte das Problem, dass es ohne Leiche auch keinen Mordfall gab. Ein weiterer Vermisstenfall, der in Zusammenhang mit den Brüdern gebracht werden konnte, ereignete sich im Oktober 1986. Ein Arbeitskollege von Pat, Ronnie Gaines, wurde nie wieder gesehen, nachdem Pat ihn beschuldigt hatte, seine Brieftasche gestohlen zu haben.

Pats Alibi war seine Freundin Terry Lynn Clark. Kurz bevor diese von den Ermittlern befragt werden konnte, verstarb sie. Die Brüder riefen selbst bei der Polizei an, um von Clarks Tod auf ihrem Grundstück zu berichten. Angeblich soll sie an einer Überdosis gestorben sein.

 

Neuer Ermittler

Ein neuer Detective wurde mit dem Fall betraut. Er spürte Pats entfremdete Frau Denise Bondurant auf, die, als Gegenleistung für Immunität, von den Vorfällen auf dem Bondurant-Gelände berichtete: Das erste Opfer wurde unter Drogen gesetzt, erschossen und der Leichnam verbrannt. Pat brachte seinen Arbeitskollegen Ronnie Gaines mit mehreren Schlägen auf den Kopf um. Seinen Körper zerstückelten sie, vergruben die Überreste auf ihrem Land und zündeten am Ende sein Haus an. Pats Freundin, Terry Lynn Clark, setzten sie unter Drogen und töten sie daraufhin.

 

Urteilsspruch

Eine Untersuchung des Bondurant-Grundstücks legte genügend forensische Beweise offen, um beide Brüder überführen zu können. Während Pat Bondurant eine lebenslange Haftstrafe abbüßt, wurde Pete nach 25 Jahren Haft Ende 2016 entlassen.

Nächster Sendetermin

Verpassen Sie nicht den nächsten Sendetermin von Evil Twins - Böse Zwillinge:

Heute, 01.55 Uhr